Über uns

Die E u. G Anlagentechnik und Service GmbH führt den Tagebaugroßgeräteservice für alle Tagebaustandorte der LEAG durch, diese Tradition wurde 1997 begründet.

Daher ist unser Tagebaugroßgeräteservice besonders stark an folgenden Standorten präsent: Nochten / Reichwalde, Welzow-Süd und Jänschwalde.

Zum Leistungsumfang gehören neben den Instandsetzungsarbeiten an Tagebaugroßgeräten und Bandanlagen auch komplexe Instandsetzungen, Schweißarbeiten an höherfesten Baustählen, Nietarbeiten an Stahltragwerken mit entsprechenden Zertifizierungen sowie das Lösen von innovativen tagebauspezifischen Materialfragen.

Unsere News

Der Tagebau Welzow-Süd wird auf Vordermann gebracht

Der Tagebau Welzow-Süd wird auf Vordermann gebracht

Der Tagebau Welzow-Süd wird auf Vordermann gebracht Unsere Kollegen führen aktuell Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten im Tagebau Welzow-Süd durch. Im Detail werden dort Verschleißarbeiten am Mitteltrichter eines Baggers ausgeführt.  Danke an das motivierte Team...

mehr lesen
Karriere bei der E u. G Unternehmensgruppe im neuen Glanz

Karriere bei der E u. G Unternehmensgruppe im neuen Glanz

Karriere bei der E u. G Unternehmensgruppe im neuen Glanz Seit heute ist unsere neue Karriere-Webseite online. Hier möchten wir Sie über die Unternehmen der Gruppe informieren, Ihnen unsere Werte und Benefits vorstellen, unsere Stellenangebote präsentieren und Ihnen...

mehr lesen
Wir schweißen und reparieren was das Zeug hält!

Wir schweißen und reparieren was das Zeug hält!

Wir schweißen und reparieren was das Zeug hält! Zahlreiche Kolleg:innen sind aktuell mit Reparaturarbeiten und Instandhaltungsmaßnahmen unseres Kunden LEAG beauftragt. Im Tagebau Nochten in der nördlichen Oberlausitz, werden an einer Förderbrücke Reparaturen und an...

mehr lesen

Unsere Aufgabengebiete

Ein zuverlässiger Partner an der Seite der Energieversorger

Instandhaltungsmaßnahmen an sämtlichen Tagebaugroßgeräten im Lausitzer Braunkohlerevier. Dazu zählen Schaufelradbagger und Eimerkettenbagger in verschiedenen Baugrößen. Hinzu kommen Absetzer, Förderbrücken und Bandanlagen.

Aufgaben im Überblick

  • Wechsel von Verschleißteilen in allen Baugrößen
  • Anpressen und Abstapeln von Tagebaugroßgeräten mit Dienstmassen bis 16.000 Tonnen
  • Schweißarbeiten mit schweißtechnischer Betreuung
  • Nietarbeiten mit Erstellung zertifizierter Nietprotokolle
  • Rekonstruktionen von Tagebaugroßgeräten
  • Erstellung normgerechter Konstruktionsunterlagen auf der Basis von CAD und Inventor